So wird die Immobilie altersgerecht und energieeffizient - Das regionale Immobilienportal für Hamburg - HamburgerIMMOBILIEN.de
laden Bitte warten Sie während Ihre Anfrage geladen wird.
Anzeige
SANIEREN UND MODERNISIEREN

So wird die Immobilie altersgerecht und energieeffizient

  • Article image
    KfW
    Energieeffizientes und altersgerechtes Wohnen

 

Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert Umbau mit günstigen Krediten und Zuschüssen.

 

Gründe, in das eigene Haus oder die eigene Wohnung zu investieren, gibt es viele. Mit einigen Maßnahmen lässt sich der Wohnkomfort verbessern, zudem können die Energiekosten deutlich gesenkt werden. Wer den Einbruchsschutz verstärkt, macht die Immobilie sicherer, wer sie altersgerecht umbaut, sorgt für die Zukunft vor. Nicht zuletzt steigt der Wert der Immobilie durch die Investitionen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Deutschlands staatliche Förderbank, unterstützt Eigentümer und auch Mieter bei solchen Maßnahmen. Sie fördert bestimmte Umbauten mit Zuschüssen und Krediten, die mit Bundesmitteln verbilligt sind.

Wer etwa seine Wohnung oder sein Haus energieeffizient sanieren will, kann einen Investitionszuschuss in Höhe von 30.000 Euro je Immobilie beantragen. Die KfW vergibt auch Kredite in Höhe von bis zu 100.000 Euro pro Haus oder Wohnung beziehungsweise bis zu 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen oder Paketen. Die Kredite werden ab 0,75 Prozent effektivem Jahreszins vergeben. Je nach Laufzeit, gibt es ein- bis fünf tilgungsfreie Jahre. Zusätzlich gibt es bis zu 27.500 Euro Zuschuss zur Kredittilgung.

Neue Heizung, neue Fenster und Wärmedämmung werden gefördert

Gefördert werden viele Einzelmaßnahmen: Etwa die Wärmedämmung von Wänden, Dächern und Geschossdecken, die Erneuerung der Heizung oder der Einbau neuer Fenster und Türen. Maßnahmen wie diese haben gleich mehrere positive Effekte. Neben einer Senkung der Heizkosten sorgen sie auch für ein besseres Raumklima, sie können die Räume heller und angenehmer machen - zudem tut man etwas für die Umwelt. Mehr Informationen zu den Zuschüssen und Krediten zum energieeffizienten Sanieren finden Sie hier.

Auch der altersgerechte Umbau eines Hauses oder einer Wohnung wird von der KfW gefördert. So gibt es Investitionszuschüsse: für Einbruchsschutz (bis zu 1600 Euro) und Barrierereduzierung (bis zu 6250 Euro). Zudem gibt es den KfW-Kredit "Altersgerecht Umbauen" in Höhe von bis zu 50.000 Euro je Immobilie, effektiver Jahreszins ab 0,78 Prozent. Wichtig: Der Kredit wird unabhängig vom Alter vergeben. Er ist für alle, die barrierereduzierend und einbruchsichernd umbauen oder umgebauten Wohnraum kaufen. Wie beim Kredit "Energieeffizient Sanieren" gibt es, je nach Laufzeit, ein- bis fünf tilgungsfreie Jahre.

Zuschüsse für Alarmanlage und einbruchssichere Türen

Zu den Maßnahmen zum Einbruchschutz, die gefördert werden, zählen der Einbau neuer Türen und Fenster sowie die Anbringung einer Alarmanlage. Zu den förderfähigen Maßnahmen zur Barrierereduzierung zählen der Einbau neuer Badewannen und Duschen, aber auch der Bau eines neuen Gehweges zum Haus oder die Veränderung der Geometrie von Innenräumen.

Eine detaillierte Übersicht über die Zuschüsse und Kredite der KfW, die sich auch miteinander kombinieren lassen, findet sich hier. Mithilfe der KfW-Webseite lässt sich auch schnell ein Experte zum Thema Energieeffizienz oder zum Thema Altersgerechter Umbau finden. Der KfW-Vorteilsrechner verschafft jedem Interessenten einen individuellen Überblick über mögliche Einsparungen. Der Antrag lässt sich dann schnell und einfach über das KfW-Zuschussportal stellen. Wer erst einmal das persönliche Gespräch bevorzugt, kann aber auch einfach unter der kostenfreien Servicenummer 0800/539 90 02 anrufen. Die Berater der KfW sind Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr für Sie erreichbar.

von - Redaktion HamburgerIMMOBILIEN.de