ÖPNV - Gute Nachrichten für Pendler

Eine S-Bahn der Linie S3 nach Stade
Daniel Reinhardt

 

Die S-Bahn-Linie 3 soll häufiger fahren, die Deutsche Bahn übernimmt die Strecke Hamburg – Cuxhaven.

 

Jeden Tag pendeln Zehntausende in der Metropolregion Hamburg, um vom Wohnort zum Arbeitsplatz zu gelangen. Im Zeitraum von 2008 bis 2016 ist die das Fahrgastaufkommen auf der Strecke der S-Bahn-Linie 3 zwischen Stade und Hamburg-Neugraben um 20 Prozent gestiegen. Auch deshalb soll es jetzt Verbesserungen für die Pendler geben. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 sollen deutlich mehr und längere Züge für den Süderelberaum eingesetzt werden. Grund für diese Verbesserung sind neue Verkehrsverträge sowie ein neuer S-Bahn-Verkehrsvertrag für die S-Bahn-Linie 3. Ein Großteil der Verkehrsleistungen wird in Niedersachsen erbracht – mit positiven Auswirkungen für Hamburg.

Am Wochenende im Stundentakt von Stade nach Hamburg

In den Hauptverkehrszeiten von montags bis freitags soll die S3 von und bis Buxtehude jeweils eine Stunde länger im 10-Minuten-Takt fahren. Und auch der anschliende 20-Minuten-Takt soll um eine Stunde verlängert werden. Statt bisher 5.16 Uhr soll künftig um 4.46 Uhr die erste Bahn von Neugraben nach Buxtehude starten. Am Wochenende sollen die Züge durchgehend im Stundentakt von Stade nach Hamburg fahren.  

DB-Tochter übernimmt Strecke nach Cuxhaven

Viele Pendler, die von Stade, Buxtehude oder Horneburg aus die Hamburger City ansteuern, entscheiden sich für den Metronom. Der Zug ist aufgrund weniger Haltepunkte schneller als die S-Bahn und hat zudem den Vorteil, dass die Züge im Geltungsbereich des HVV fahren und damit keine zusätzlichen Tickets nötig sind. Nachdem der Metronom-Betreiber Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen die Ausschreibung um den Betrieb der Strecke Hamburg – Cuxhaven verloren hat, übernimmt zum Fahrplanwechsel im Dezember die Deutsche Bahn-Tochter Verkehrsgesellschaft Start Unterelbe mbH. Der Fahrplan soll sich dabei nicht wesentlich ändern, gegebenenfalls soll der Anschluss an die S 3 in Stade optimiert werden.

von Redaktion hamburgerimmobilien.de am 25.09.2018