115 neue Wohnungen in Eppendorf

Viele Bewohner schätzen das Flair in Eppendorf.
dpa

Auf einer ehemaligen Gewerbefläche an der Alster sollen auch 35 öffentlich geförderte Wohnungen gebaut werden. 

Auf einer ehemaligen Gewerbefläche, zwischen Eppendorfer Mühlenteich und Alster gelegen, in direkter Nachbatschaft zum Stadtteil Alsterdorf sollen nach dem Willen der Bezirksversammlung Hamburg-Nord bald Wohnungen entstehen. Wo derzeit eine Brachfläche direkt an die Güterumgehungsbahn grenzt, sind nach einem Entwurf insgesamt 115 Wohneinheiten – verteilt auf sechs- und siebengeschossige Baukörper – geplant. 35 der Wohnungen sollen öffentlich gefördert sein. 

Die Form der Bebauung soll den künftigen Bewohnern ein Höchstmaß an Lärmschutz bieten. Zudem soll der nach Süden ausgerichtete, teilweise begrünte Innenhof allen Bewohnern zugänglich sein. Außerdem sollen mit dem Bau einer Tiefgarage Parkplätze geschaffen werden. Noch in diesem  Jahr erwartet das Bezirksamt den Eingang eines Bauantrages. Baubeginn könnte bereits im Sommer kommenden Jahres sein. Damit wird eines der letzten freien Grundstücke in Eppendorf mit Alsterzugang für Wohnbebauung genutzt. 

Bolzplatz am Eppendorfer Mühlenteich soll verlegt werden

Nicht nur Wohnungsbaupolitik auch der Schutz von Grünflächen, darunter den des benachbarten Eppendorfer Mühlenteichs beraten die Abgeordneten der Bezirksversammlung. So soll nach dem vorliegenden Entwurf des Bebauungsplan Eppendorf 26 die Anlagen der Tennissportanlage aufgrund hoher Nachfrage auf sieben Plätze erhöht werden. Ein Bolzplatz, der sich gegenwärtig südlich der Tennisanlage im Park befindet, soll künftig nördlich der Güterumgehungsbahn angelegt werden. Zudem soll die Park- und Parkplatzsituation am Salomon-Heine-Weg neu geregelt werden. 

Darüber hinaus soll für das Winterquartier der Alsterschwäne, das seit Langem am Eppendorfer Mühlenteich besteht, ein baulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb ausgeschrieben werden.  Die Ergebnisse sollen in den Bebauungsplan einfließen. Der Bebauungsplan Eppendorf 26/Alsterdorf 23 liegt noch bis zum 27. Mai im Bezirksamt Hamburg-Nord, Kümmellstraße 6, im Glaskasten im Erdgeschoss öffentlich aus. Online einzusehen ist der Plan unter https://bauleitplanung.hamburg.de

von Redaktion hamburgerimmobilien.de am 08.05.2020